Schlaf ist ein essenzieller Bestandteil des Lebens. Im Schlaf erholt sich der Körper. Die Muskeln entspannen, das Gedächtnis speichert die Eindrücke des Tages und der ganze Organismus sammelt Energie, um sich auf den neuen Tag vorzubereiten. Maßgeblich für gesunden Schlaf sind dabei natürlich das richtige Bett und die Matratze. Neben dem Matratzentyp ist vor allem die richtige Matratzengröße von entscheidender Bedeutung. Schließlich will man sich im Bett ausstrecken und entspannen – kurz: einfach wohlfühlen. Wer also nicht am Morgen wie gerädert aufstehen möchte, sollte bei der Entscheidung für eine bestimmte Matratzengröße besondere Sorgfalt aufwenden.

Qual der Wahl – So finden Sie die richtige Matratze

Der Markt hält eine Vielzahl von Matratzen unterschiedlicher Beschaffenheit, Qualität und Größe bereit. Die Wahl der richtigen Matratze in der optimalen Matratzengröße ist deshalb gar nicht so einfach. Insbesondere, wenn Sie Matratzen online kaufen möchten. Der Matratzenkauf im Onlineshop bietet zwar eine Menge Vorteile gegenüber dem Kauf im lokalen Handel, jedoch fehlt ein entscheidendes Kriterium: die haptische Prüfung. Man kann eine Matratze im Onlineshop vor dem Kauf in der Regel nicht testen und sich auch oft keine konkrete Vorstellung von den eigentlichen Dimensionen der einzelnen Matratze machen.

Anhand unserer Informationen werden Sie sich unter den vielen Typen und Größen von Matratzen besser zurechtfinden und beim Matratzenkauf die richtige Entscheidung treffen. Wir geben Antworten auf Ihre Fragen, wie: Was sollte man bei der Auswahl der Matratze beachten und welche Matratzengrößen gibt es eigentlich? Unser Ratgeber gibt Ihnen Orientierung bei der Auswahl. Hier finden Sie detaillierte Informationen und Übersichten zu den angebotenen Matratzengrößen. Neben Größentabellen für Matratzen liefern wir umfangreiche Hintergrundinfos zur Auswahl der optimalen Matratzengröße.
So können Sie genau die Matratze auswählen, die Ihren individuellen Bedürfnissen am besten gerecht wird und Ihnen angenehmen und erholsamen Schlaf garantiert.

Auf die Matratzengröße kommt es an

Es mag Dinge geben, bei denen die Größe keine Rolle spielt – bei der Wahl der passenden Matratze kommt der Matratzengröße jedoch in jedem Fall entscheidende Bedeutung zu.

Die Größen der in Deutschland erhältlichen Matratzen, richten sich in erster Linie nach den Maßen der handelsüblichen Betten. Diese haben in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Während die Länge der Betten noch in den Sechzigerjahren bei 1,90 Meter lag, beträgt das Standardmaß für Betten und somit auch die Standard-Matratzenlänge aktuell 200 Zentimeter. Die Breite kann, je nach Bett, zwischen 80 und 200 cm variieren. Das aktuelle Standardmaß für die Bettlänge von 200 cm ist einerseits dem Wunsch nach mehr Liegekomfort geschuldet. Anderseits sind die meisten Menschen heute im Durchschnitt einfach größer als Menschen früherer Generationen.

Neben Matratzen in Standardmaßen finden Sie im Handel eine Reihe von Matratzen in Sondergrößen. Die Palette reicht hier von der Babymatratze mit den Maßen 60×120 cm und 70×140 cm über Matratzen mit Unterlänge (190 cm) bis hin zu Matratzen mit Überlänge (210 bis 220 cm). Die folgende Tabelle zeigt eine Übersicht der verfügbaren Matratzengrößen.

Bei einer Körpergröße von bis zu 1,80 Meter sind Sie mit einer Matratzenlänge von 200 cm bestens bedient. Sind Sie oder Ihr Partner größer als 180 cm, sollten Sie zu einer Matratze in Überlänge greifen. Um bei Übergrößen die für Sie optimale Matratzenlänge zu ermitteln, gilt folgende Faustformel: optimale Matratzenlänge = Körpergröße + 20 cm

Die Körpergröße jedoch nicht das einzige Auswahlkriterium. Vor dem Kauf einer Matratze sollten Sie unter anderem folgende Fragen klären:

  • Schlafen Sie allein oder zu zweit?
  • Ist Ihr Nachwuchs vielleicht morgens oder abends gern mit im Bett?
  • Wie schlafen Sie? Liegen Sie still oder brauchen Sie viel Platz, um sich im Schlaf zu bewegen?
  • Wie viel Raum bietet das Schlafzimmer?

Gängige Handelsnamen der einzelnen Matratzengrößen

Wer sich im Matratzen-Fachhandel umschaut, findet häufig neben der Angabe der Matratzengröße Bezeichnungen für die verschiedenen Matratzen. Diese beziehen sich eher auf die Breite der Matratze. Die bekanntesten Handelsnamen lauten Single Size (90×200 cm) und Double Size (140×200 cm), Queen Size (160×200 cm) oder King Size (180×200 cm). Da die Handelsnamen jedoch international uneinheitlich verwendet werden, haben sie sich für eine detaillierte Kategorisierung der Matratzengrößen nicht durchsetzen können.

Welche Matratzengröße eignet sich für welche Zielgruppe?

Die unterschiedlichen Matratzengrößen werden von verschiedenen Käufergruppen bevorzugt, wobei je nach besonderen Vorlieben die Übergänge meist fließend sind. Statistisch sind bei Singles Matratzen in den Maßen 80×200 cm, 90×200 cm und zunehmend auch 140×200 cm beliebt, während Paare, die im Doppelbett schlafen, in der Regel Matratzengrößen von 180×200 cm favorisieren.

Die besten Matratzengrößen für Singles

Matratzen in der Größe 80×200 cm und 90×200 cm gehörten bisher bei Singles zu den bevorzugten Matratzengrößen. Heute kommen Matratzen in der Größe von 80×200 cm zumeist nur noch in Betten von Jugendzimmern oder in Single-Schlafzimmern mit wenig Platz zum Einsatz.

Die klassischen Matratzengrößen für Singles sind dagegen 90×200 cm und 140×200 cm. Eine 90×200 cm Matratze bietet mehr Liegekomfort, als die schmalere Variante.

Für Singles, Gäste und Pärchen: das französische Bett

Seit einiger Zeit entscheiden sich Singles vor allem aber gern für so genannte französische Betten. Das Besondere am französischen Bett ist, dass es nur ein Lattenrost und eine durchgehenden Matratze in den Maßen 140×200 cm besitzt. Die Matratzengröße 140×200 cm bietet nicht nur deutlich mehr Platz für Alleinschläfer. Eine Matratze in der Größe hat auch keine „Besucherritze“ und ist deshalb auch für alle perfekt, die es zu zweit kuschelig mögen. Junge Pärchen können so die Nähe des Partners spüren ohne auf genügend Schlafkomfort verzichten zu müssen. Schließlich eignet sich die Matratzengröße 140×200 cm ausgezeichnet für ein Bett in Gästezimmer.

Die besten Matratzengrößen für Paare

In der Regel wählen Paare die Matratzengrößen 160×200 cm und 180×200 cm. Matratzen dieser Größen bieten Paaren ausreichend Platz für einen erholsamen Schlaf, auch dann, wenn sich die Partner gern im Schlaf bewegen. Sollten Sie oder Ihr Partner sich gern mal drehen und querlegen, empfiehlt sich am ehesten natürlich die Matratzengröße 180×200 cm. Diese ist höchst komfortabel für zwei und selbst ein Kind oder sogar das Haustier finden hier noch genügend Platz. Wer noch mehr Platz benötigt, wählt einfach eine Matratzengröße von 200×200 cm und bekommt so eine echte „Spielwiese“.

Tipp: Aus Zwei mach Eins

Paare, bei denen sich ein oder beide Partner gern bewegen, sind gut beraten, zwei Matratzen mit 80 cm oder 90 cm Standardbreite nebeneinander zu legen. So ergeben sich Matratzengröße von insgesamt 160×200 cm bzw. 180×200 cm. So haben junge Paare genügend Bewegungsfreiheit, ohne sich zu „verlieren“. Zwar entsteht dabei die vielfach ungeliebte Besucherritze, jedoch spürt der eine Partner nicht jede Bewegung des anderen. Außerdem kann jeder Partner seine Matratze mit dem von ihm bevorzugten Härtegrad wählen, was den Schlafkomfort zusätzlich verbessert

Über kurz oder lang – Unter- und Übergrößen von Matratzen

Neben den Varianten mit Standardmaßen bietet der Markt natürlich auch Matratzen in Unter- und Übergrößen. Matratzen in Über- oder Untergrößen können sinnvoll sein, wenn Sie Ihr Bett selbst bauen und dieses an spezielle örtliche Gegebenheiten anpassen. Auch wenn Sie Ihr Bett in Frankreich oder der Schweiz kaufen, können Matratzen in Über- oder Untergrößen erforderlich sein. In Frankreich ist die am häufigsten genutzte Matratzenlänge 190 cm und in der Schweiz 210 cm.

Kinder- bzw. Babymatratzen

Babymatratzen orientieren sich nicht nur an den besonderen Anforderungen von Kindern, sondern natürlich auch an den Maßen von Kinderbetten. Eine gute Kindermatratze muss sowohl langes Liegen als auch wildes Herumtollen aushalten können. Für die gesunde Entwicklung der Kleinen muss die Kindermatratze die Wirbelsäule stützen und schadstofffrei sein. Die gängigen Baby-Matratzengrößen sind 60×120 cm und 70×140 cm.

Matratzen in Unterlänge

Matratzenlängen von 190 cm gelten heutzutage als Unterlänge. Bis in die Sechzigerjahre des letzten Jahrhunderts waren in Deutschland Matratzen in der Länge 190 cm das Standardmaß. Manche Menschen, insbesondere Senioren, besitzen hochwertige Massivholzbetten und bestellen noch heute Matratzen in der Unterlänge 190 cm. Auch Kinder- und Jugendbetten sind sehr häufig in 80×190 cm, 90×190 und 100×190 cm erhältlich.

Matratzen in Überlänge

Matratzen in Übergrößen sind für alle die Menschen interessant, die aufgrund ihrer Körpermaße auf einer Standardmatratze nur eingeschränkt Platz finden. Wie bereits beschrieben, werden Übergrößen mit einer Länge von 210 cm und 220 cm angeboten. Nach der oben genannten Faustformel Länge = Körpergröße + 20 cm ist eine Matratzenlänge von 210 cm optimal für Menschen zwischen 1,80 und 1,90 m geeignet. Bei 2,00 m Körpergröße bietet eine 220 cm lange Matratze die notwendige Freiheit für komfortablen Schlaf. Größere Menschen sollten dann zu Sonderanfertigungen, sprich zu einer maßgefertigten Matratze greifen.

Wer das Besondere liebt: ausgefallene Matratzengrößen

Sonder- und Maßanfertigungen wie extreme Übergrößen, runde Matratzen oder Matratzen in Herzform. Einige Matratzenshops bieten zwar Sondergrößen an, in der Regel müssen diese aber direkt beim Fachhandel zur Fertigung in Auftrag gegeben werden.

Die Matratzenhöhe ist entscheidend für guten Schlaf

Nicht nur die Liegefläche einer Matratze ist wichtig. Auch die Matratzenhöhe ist ein maßgebliches Kriterium für den optimalen Schlafkomfort. Dabei werden grundsätzlich zwei Höhen unterschieden: die Gesamthöhe und die Kernhöhe. Während die Gesamthöhe die komplette Höhe der Matratze kennzeichnet, repräsentiert die Kernhöhe die Höhe des eigentlichen Matratzenkerns.

Die Gesamthöhe bezeichnet den Abstand zwischen dem unteren und oberen Rand der Matratze. Diese sollte nicht zu niedrig sein, um eine gesunde Körperhaltung im Schlaf zu gewährleisten. Bei geringer Gesamthöhe sinkt der Körper zu stark ein, so dass die Wirbelsäule zu stark gekrümmt wird und an einen gesunden Schlaf nicht zu denken ist. Welche Höhe dabei optimal ist, hängt von der bevorzugten Schlafposition ab. Seitenschläfer sollten beispielsweise eine Matratzengröße wählen, deren Mindest-Gesamthöhe nicht unter 14 cm liegt. Matratzen mit einer großen Gesamthöhe bieten noch einen weiteren Vorteil: Sie erleichtern älteren Menschen das Hinlegen und Aufstehen vom Bett.

Auch für die Kernhöhe – also die Höhe des Matratzenkerns – gilt: je höher, desto besser. Der Kern der Matratze reagiert auf den Körperdruck. Je höher der Kern ist, desto weniger sinkt der Körper des Schlafenden ein. Die optimale Kernhöhe liegt zwischen 14 und 19 cm. Welche optimal ist, hängt vom Körpergewicht, dem Material der Matratze, der Beschaffenheit der Matratze und der bevorzugten Liegeposition ab.

Lattenroste – damit Ihre Matratze sicher aufliegt

Je höher der Matratzenkern, umso weniger spielt der Lattenrost eine Rolle. Wichtig ist jedoch, dass der Abstand der Latten nicht mehr als 4 bis 5 Zentimeter beträgt. Lattenroste sind bis zu einer Breite von 140 cm erhältlich. Sollten Sie 160 cm oder größer benötigen, müssen zwei schmale Roste verwendet werden.

Matratzen in allen Größen online kaufen

Mit unserem Ratgeber über Matratzengrößen, haben Sie nun das passende Werkzeug, um Ihre individuelle Matratze online bestellen zu können. Der Onlinehandel bietet nahezu alle Matratzengrößen und sendet diese teilweise sogar versandkostenfrei innerhalb weniger Tage direkt zum Kunden. Selbst Matratzen in Sondermaßen wie 230cm und 240cm sowie Sonderanfertigungen können Sie bequem online kaufen. Allerdings sollten Sie bis zum Erhalt derartig individueller Anfertigungen etwas mehr Lieferzeit einplanen.